Freitag, 30. März 2012

Endlich...

... ist es soweit! Ferien!
Ich weiß gar nicht, wie ich es ausdrücken soll. Ich bin so unfassbar froh, jetzt mal zwei Wochen Pause zu haben... Durchschnaufen, wegfahren und einfach mal das tun wozu man Lust hat oder alternativ NICHTS :o)


Ich wünsche allseits schöne, erholsame Ferien und lasst es euch gut gehen... und schon mal vorab: 
FROHE OSTERN!






Dienstag, 27. März 2012

Dienstag halt ;o)

Wie immer war Dienstag unser Bistrotag... Ich glaube, bald machen wir ne Catering-Schülerfirma auf :o)









Montag, 26. März 2012

Donnerstag, 22. März 2012

Erste "Impressionen" der Märchenfreizeit!

Märchenspaziergang... ihr könnt gerne mitraten, um welches Märchen es sich bei den gefundenen Gegenständen gehandelt haben könnte!








Naaaa? Alles gewusst?

Exzellent war auch die Verpflegung! Das Mittagessen war ne Wucht, schaut mal... alles auf das Klassenfahrtsthema abgestimmt!


Toll dekoriertet Tisch...


Leckere Vorsuppe mit Königskrönchen aus Blätterteig...


Gemüseteller mit Osterhäschen aus Pizzateig...


Klöße in frischer Tomatensoße und Hähchenfleisch im Speckmantel...


... und auch noch Nachtisch - Bananenmilch! 
Für die Betreuer gab's sogar noch nen leckeren Cappuccino!
Was will man mehr???




Montag, 19. März 2012

Liebes Wochenende!

Heute wende ich mich einmal vertrauensvoll an dich persönlich, um dir mitzuteilen, dass ich es nicht in Ordnung finde, dass du immer so sang- und klanglos wieder verschwindest!

Mit vollem Karacho rast du am Freitag auf mich zu, bleibst einen Tag lang, den man gut nutzen kann, um auch Mal etwas zu unternehmen, was einem richtig Spaß macht und dann haust du einfach unangekündigt und still und heimlich wieder ab. Sagst im Idealfall noch "Tschüss bis Freitag!" und schwups, bist du weg! Findest du das eigentlich gut? Also, ICH nicht!

Wie wäre es denn, wenn du zur Versöhnung einfach mal einen Tag länger bleibst? Oder vielleicht einfach schon Donnerstag kommst! Klingt das nicht gut? Ich würde mich auch gut um dich kümmern und mir tolle Dinge ausdenken, die wir unternehmen könnten. Na?! Was meinst du?
Ich würde auch mal ALLE Arbeit liegen lasse und NUR rumgammeln... Kein Problem, da könnte ich mich ohne Probleme drauf einlassen, ehrlich!!!

Wenn du mir sagst, wo ich mich hinwenden muss, schreibe ich dir auch 'ne Entschuldigung, denn wenn du bei mir bist, kannst du ja nicht woanders sein. Und wenn du da dann fehlst, brauchst du schließlich 'ne gute Ausrede. Da würde mir schon etwas einfallen... 

Liebes gutes Wochenende, ich würde dir sogar FRÜHSTÜCK ans Bett bringen!!! Also los, gib dir nen Ruck ... 

Mit freundlichen Grüßen


Sonntag, 18. März 2012


Sonntag ist manchmal... Naja, wie soll ich sagen? Ätzend!!! Warum auch immer - ich habe heute mal wieder den Sonntags-auf nichts Lust-schlechte Laune-muss aber vorbereiten-BLUES!!!

Nächste Woche steht Klassenfahrt an, zwar nur ne kleine, aber mit großem Program... Märchenreise heißt sie und dauert von Mittwoch bis Freitag. Auf dem Programm steht das Drehen eines Films zum "Kleinen ich bin ich". IIIIICH bin sehr gespannt...

Da wir im Ort bleiben, weil die Kinder ja eh alle von woanders kommen und die Herberge dort wirklich toll ist, der Betreuer toll ist und wir die Kinder problemlos nach Hause schaffen können, falls etwas vorfällt, ist das auch gut so!
Und nicht zuletzt, weil ich den Unterricht Donnerstag und Freitag in den ersten beiden Stunden in der H9 machen muss... *grrrrrrrrrr Aber da darf echt nix mehr ausfallen, also ist auch das, irgendwie ok!!!


Also mache ich mich dran, an's Vorbereiten:
  • Deutsch für morgen H1 (... und Material für Donnerstag, wenn ich weg bin)
  • Musik für morgen M1 (... ist nicht meins und kostet mich immer Nerven! Brauche Ideen für die Rythmussschulung, wenn man das so nennen kann!!!)
  • Deutsch für die H9 (... und zwar für die gesamte Woche! Problem, ich kann nie absehen, wie viel oder eher gesagt wie wenig wir schaffen und wie sie mit welchem Material umgehen. Dieser Unterricht ist eine stetige Wundertüte, aber nicht im positiven gemeint! Thema: Beschreibungen - als erstes Personen)
  • AL/Bistro für Dienstag (... Plan machen, was wir "kochen" wollen und einkaufen morgen Nachmittag, Einkaufsliste hierfür, damit ich EINMAL NICHT planlos durch die Regalreihen im Supermarkt irre.)
  • Material einpacken für Kollegin
  • Material zusammensuchen und einpacke, was ich mir geliehen hatte

Geschafft habe ich:
  • Materialbeschaffung für Personenbeschreibung
  • Material und Unterricht H1
  • H9 soweit eigentlich auch...
  • Bistro kläre ich morgen mit den Schülern ;o), sollen die doch mal selber überlegen, was es am Dienstag geben könnte...

Boah, Mensch! Ich bin sooo unmotiviert!!! Außerdem regnet's!!!


Dienstag, 13. März 2012

Turboblogging

AL/Bistro - Pause - SU/Deutsch - Pause - Theater-AG - Pause - Arzttermin - Kurzsiesta - Mädchenabend ;o)

Hier schnell ein paar Bildchen...






Hier eine kleine Freude, die ich mir selbst gemacht habe! Ich bin von Kistchen auf Täschchen ;o) als Aufbewahrungsmittel umgestiegen... Das gibt vll Platz im Regal und es sind alle gleich, nicht noch bunter, als es im Klassenraum eh schon ist! Prima Sache!!!




Sonntag, 11. März 2012

Prokrastination...

... oder: "Das seltsame verhalten einer Deutschlehrerin, die an einem Sonntag Aufsätze korrigieren muss, weil sie fürchtet bei Nichtabliefern morgen gelüncht zu werden ;o)"

Seit nun mehr über 2 Stunden habe ich mich im - gestern aufgeräumten - Büro verschanzt und leide! Ja, ich leide... Deutscharbeiten korrigieren gehört nun wirklich nicht zu meinen Lieblingsaufgaben und ich schiebe und schiebe es hinaus, bis es gar nicht mehr geht!
Zum Glück habe ich mir gestern schon ein Bewertungsschema zusammengebastelt...
Mache ich immer so, erleichtert die Arbeit und ist dann hinterher immer gut erklärbar.

Nun dachte ich mir, blogge ich zwischendurch ein Wenig, so zur allgemeinen und besonderen Aufheiterung!
  • Aktuelle Uhrzeit: 12.44 Uhr
  • Aktueller Kaffeestand: 3 (große Tassen) 
  • Aktuelle Ideen zwecks Prokrastination: VIELE (... zum Beispiel Badputzen! Ja! Soweit ist es schon gekommen!)
  • Aktueller Besuchsstand meines Vater, der heute netter Weise, eine Etage tiefer meine Steuern macht und mit diversen Fragen zu meiner Zettelsammlung nach oben kommt: 4
  • Anzahl der "Ach ich gebe sie Donnerstag zurück Gedanken": unzählbar
  • Aktueller Korrekturstand: 5/14
__________________

  • Aktuelle Uhrzeit: 13.24 Uhr
  • Aktueller Kaffeestand: 3 (große Tassen) 
  • Aktuelle Ideen zwecks Prokrastination: NOCH MEHR!!! (zum Beispiel, Fusseln von allen Socken und Pullovern im Schrank ablesen!)
  • Aktueller Besuchsstand meines Vater, der heute netter Weise, eine Etage tiefer meine Steuern macht und mit diversen Fragen zu meiner Zettelsammlung nach oben kommt: 4
  • Anzahl der "Ach ich gebe sie Donnerstag zurück Gedanken": unzählbar
  • Aktueller Korrekturstand: 7/14 (aber die "schlimmsten" kommen noch!)
__________________

  • Aktuelle Uhrzeit: 13.56 Uhr
  • Aktueller Kaffeestand: 3 (große Tassen) 
  • Aktuelle Ideen zwecks Prokrastination: ich sage nur BÜGELN!
  • Aktueller Besuchsstand meines Vater, der heute netter Weise, eine Etage tiefer meine Steuern macht und mit diversen Fragen zu meiner Zettelsammlung nach oben kommt: 4 Wo bleibt er denn? Sollte ich mir Sorgen machen? 
  • Anzahl der "Ach ich gebe sie Donnerstag zurück Gedanken": mehr als unzählbar
  • Aktueller Korrekturstand: 9/14 (...aber die "schlimmsten" habe ich immernoch vor mir! Allerdings habe ich auch zwei äußerst erbauliche Aufsätze gelesen gerade!)
__________________

  • Aktuelle Uhrzeit: 14.18 Uhr
  • Aktueller Kaffeestand: 3 (große Tassen) 
  • Aktuelle Ideen zwecks Prokrastination: Essen!!!
  • Aktueller Besuchsstand meines Vater, der heute netter Weise, eine Etage tiefer meine Steuern macht und mit diversen Fragen zu meiner Zettelsammlung nach oben kommt: 4
  • Anzahl der "Ach ich gebe sie Donnerstag zurück Gedanken": unzählbar
  • Aktueller Korrekturstand: 10/14 (hatte mich verzählt - juhuuu!)
__________________

  • Aktuelle Uhrzeit: 15.15 Uhr
  • Aktueller Kaffeestand: 3 (große Tassen) und einen Tee, man kann ja nicht NUR Kaffee... ihr wisst schon!
  • Aktuelle Ideen zwecks Prokrastination: Tanzen - Ei seo tschi pääägooo... Nossa, nossa... 
  • Aktueller Besuchsstand meines Vater, der heute netter Weise, eine Etage tiefer meine Steuern macht und mit diversen Fragen zu meiner Zettelsammlung nach oben kommt: unverändert!
  • Anzahl der "Ach ich gebe sie Donnerstag zurück Gedanken": keine mehr, es ist Land in sicht!
  • Aktueller Korrekturstand: 11/14

Kaum setzt man sich mal 5 Stunden hin und schon ist man fertig mit Arbeiten korrigieren! Wie die Zeit vergeht, wenn man sich amüsiert!!! Unglaublich... Fazit: Der Test fiel recht erbaulich aus - bin gespannt, wie die Reaktionen morgen sein werden!



Also ob ich jemals Langeweile hätte... Und wenn doch, dann genieße ich sie :o)








Donnerstag, 8. März 2012

"Da platzt mir die Hutschnur" - Teil 1

Also, ich mache jetzt und hier mal diese neue Kategorie mit Beiträgen zu Alltagssituationen auf, die mir - außerschulisch - tiiiiierisch auf den Keks gehen. Heute eine Episode auf dem Bereich "Im Supermarkt"!

Kennt ihr das? Ihr steht in der Kassenschlange, hinten oder schon weiter vorne, das spielt in diesem Fall keine Rolle und hinter euch ein rüstiger Rentner, der es, WARUM AUCH IMMER, scheinbar eilig hat... Als gesitteter Mensch hält man ja einen gewissen Abstand zu seinem Vordermann ein, sei es, weil man ihm zum einen schlichtweg nicht auf die Pelle rücken will oder zum anderen, weil man beim Tippen nicht seine Sparkassenkarten-Pin mitlesen oder die Familienfotos in seiner Geldbörse genauer betrachten will. (Von Körperausdünstungen will ich an dieser Stelle mal gar nicht erst anfangen!)

Nun ja, man steht da also in seiner Reihe und wartet geduldig bis irgendwer vor einem 4,75 Euro in Centstücken abgezählt hat, die Verkäuferin zum dritten Mal die Kollegin aus dem Hinterraum gerufen hat, weil ja nur DIE den Schlüssel für die Storno eines Fehlbons hat oder weil die nette Frau von nebenan diverse Unterwäschepakete zurückgibt, die sie am Vormittag gekauft hat und die irgendwie nicht so recht passen... warten, warten, warten... in der Nebenschlange geht's wie IMMER schneller!!!

Auf einmal... STUPS... von hinten in Popohöhe! RUHIG BLEIBEN denkt man sich... war  bestimmt ein Versehen... STUPS... NOCHMAL! Mensch... was SOLL DAS? Der Puls steigt - langsames Umdrehen, leicht vorwurfsvoller Blick zuerst auf den, mit drei Artikeln bestückten Einkaufswagen eines Rentners, dann der nicht minder vorwurfsvolle Blick in sein Gesicht! Das hat er doch bestimmt verstanden oder? Rempel mich nicht an, hieß das! Das versteht doch jeder... STUPS... MAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAANN!! JETZT reicht's aber... Tief durchatmen - umdrehen: "Sagen sie mal, soll ich sie vielleicht vorlassen?" Empörte Blicke! Hallo? Was guckt der mich so an? ICH habe ihn doch nicht dauerangerempelt! Jetzt guckt der, als ob er sagen wollte: "Frech! Diese Jungend!" Ja, in dem Fall ist man ja immer noch DIE JUNGEND! Zum Glück bin ich inzwischen dran mit Bezahlen und habe keine Zeit mich weiter in die Situation hineinzusteigern - SEIN GLÜCK!!!

Und? Kennt ihr das???



Mittwoch, 7. März 2012

Tulpe am Stil

Heute wurde in der 3/4 mal gebastelt... und zwar Tulpen aus Moosgummi!

Hier bitte schön...





Die Leiste bedarf noch einer Verschönerung... aber für's Erste geht's so!


Übrigens - Filzstift hält nicht sooo gut auf Schaschlikspießen!



Samstag, 3. März 2012

Freitag, 2. März 2012

Oh neiiin! Verpasst!

Gestern war Tag des Kompliments!!!
Asche über mein Haupt... Nachtrag:

Ihr seid tolle Blogleser! :o)))))))


Bilder aus dem "wortreich" Bad Hersfeld.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...