Sonntag, 30. Juni 2013

Was'n Wochenende!

Zeugnisse schreiben                                      erledigt

Zeugnisse der Kollegin lesen                        erledigt

Bilder ausdrucken                                         erledigt

Klassenbuch vervollständigen                       erledigt

Fehlzeitenliste vervollständigen                    erledigt

restliche Kompetenztests einkleben
und die Bewertungen dazu ausdrucken
und einkleben                                                erledigt

Briefe für die Kinder schreiben
und ausdrucken                                             erledigt

Urkunden für die BJS schreiben                   erledigt

diverse zu erledigende Kleinigkeiten
die viel Zeit in Anspruch nehmen,
aber gemacht werden müssen                        erledigt

Elternjahresabschlussbrief schreiben,
mir nettem Rahmen versehen und
ausdrucken                                                     erledigt

Lesepass fertig stellen und ausdrucken         erledigt

... irgendwas hab ich jetzt vergessen, aber egal!
Die Liste beeindruckt mich im Nachhinein auch so! ;o)


Tja und soll ich euch mal was sagen?! Nun bin ich ERLEDIGT! Aber sowas von... :o)



Lesen in den Ferien...

... und sowieso immer! :o)




Dienstag, 25. Juni 2013

Was nebenbei so läuft...

Tja, das Schuljahr liegt in den letzten Zügen und so kommt es mir auch bei den Kindern und mir vor. So recht motiviert ist keiner mehr. Alles ist irgendwie erledigt... Es werden schon Materialien mit nach Hause genommen. Es herrscht ein wenig Endzeitstimmung. Jeder arbeitet so vor sich hin - immerhin! Hier etwas fertig machen, da etwas wegräumen. Lies mal zu Ende, Lesetagebuch fertig machen, Matheheftchen vervollständigen, Lücken füllen in diversen Büchern... was die Kinder da noch so alles aufspüren. INTERESSANT!
Ich genieße es, den Luxus zu haben, ZEIT dafür zu haben, weil alles was erledigt und gelernt werden MUSSTE, fertig ist. Dann hat man auch mal Zeit ein Gesellschaftsspiel zu spielen, was ich ja für wirklich wichtig halte! Es kommen auch mal Konstellationen auf, die es sonst nicht gibt! TOLL!!


Wenn alle so vor sich hin arbeiten hat man als Lehrerin auch mal Zeit ein bisschen zu lauschen...

Kind 1: Weißte was? Ich kann zaubern!

Kind 2: Echt? Was denn?

Kind 1: Ich kann machen, dass Luft stinkt!

Kind 2: Haha, das kenne ich :o)

Kind 3: Mein Papa kann das noch besser... Der ist dadrin Meister!

Kind 2: Das glaub ich! Bei DEINEM Papa!

Kind 3: Heheheheee...

Alle Beteiligten freuen sich ;o) Ich auch *gg Ich finde sowas ja echt witzig...


Etwas später - woanders:

Kind: Frau Scheufler, ich spüre mein eines Bein nicht mehr!

Ich kneife unangekündigt leicht rein.

Kind: Aua! *Kind zuckt

Ich: Ich dachte du spürst das Bein NICHT MEHR! Hast du gerade gemerkt, dass ich die gekniffen haben.

Kind: NEIN!

Ich: Wie denn jetzt? Du hast doch grad gezuckt und AUA gesagt! Mal ehrlich, wenn man sein Bein NICHT MEHR SPÜRT ist das schlimm! Was ist denn passiert?

Kind: Also ich bin letzten MITTWOCH hingefallen. Und nun spüre ich es nicht mehr...

Ich: Alles klar! Weiß die Mama das schon?

Kind: Ja!

Ich: Ok, aber meinst du vll, dass das Bein sehr weh tut?

Kind: Ja!

Ich: Ok, und was sollen wir jetzt machen?

Kind: Nichts! *und geht

Gespräch beendet? Hä? Also... komisch!


Irgendwie ging's heute auch nochmal um Papas. Und an irgendeiner Stelle sagte ich dann wohl sowas wie: Ja aber ich bin ja nicht dein Papa, oder sehe ich dem etwa ähnlich?

Kind 1: Neee, meiner ist viel dicker! (wie beruhigend!)

Kind 2: Neee, mit meinem kann ich dich gar nicht verwechseln! Der hat immer dreckige Hände! (DARAN kann man uns also unterscheiden??? Oh!)


Sonntag, 23. Juni 2013

Lesemalmännchen

Hier eine kleine Kleinigkeit für Zwischendurch. Ein zweiter Teil ist in Arbeit, aber die Zeugnisse gehen vor :( NOCH ACHT!

https://dl.dropboxusercontent.com/u/59084982/Lesemalm%C3%A4nnchen.pdf



Mittwoch, 12. Juni 2013

Urlaub mit Papa!

Ich weiß nicht, wann ihr das letzte Mal mit euren Eltern in Urlaub wart... ICH für meinen Teil habe seit dem 15ten Lebensjahr dankend darauf verzichtet. Kunststück... mitten in der Pubertät, fangen die Ollen halt an zu nerven. Warum sollte das bei mir anderes gewesen sein?! Schmunzelnd schaue ich mir die Fotos aus dem letzten gemeinsamen Urlaub an und wenn ich meinen pubertierend, trotzigen Gesichtsausdruck sehe kommen die Erinnerungen in den schillernsten Farben wieder hoch ;o)

Nun hatte ich aber neulich ein paar Tage "abzufeiern". Fragt mich nicht warum, das hessische Schulgesetzt geht irgendwie manchmal seltsame Wege. Also, ich hatte ein paar Tage frei und dachte mir, wieso nicht die Eltern an der Elbe besuchen?! Ein langes Wochenende... das sollte schon gehen. Das Wetter sollte gut werden und an der "See" bin ich sowieso gerne. Und am Schuljahres Ende, ein weiteres langes Wochenende zu haben, an dem man noch dazu nicht zu Hause bleibt... WER SAGT DA NEIN?

Hier also ein paar Bildchen von meinem Tripp..


Hamburg:





Stade:







Obsthof Feindt:





Buxtehude:




Montag, 3. Juni 2013

Pläne und so...

Ich mache derzeit eine interessante Entdeckung. Ich habe euch doch neulich von dem Lola-Plan erzählt, mit dem die Kinder, die noch nicht fertig sind, ihre letzen Seiten bewältigen. Die einzige Regel ist, dass die Kinder nicht nachhängen dürfen... Vorarbeiten ist erlaubt. Meine Entdeckung ist nun, dass die Kinder damit richtig toll arbeiten. Sie gehen sehr planvoll vor und kalkulieren genau.

"Wenn ich die und die Seite heute noch mache, dann hab ich morgen "lolafrei". Das wäre gut, denn ich muss auf einen Geburtstag."

"Ich habe am langen Wochenende vorgearbeitet. Dürfen wir ja... Ich bin dann schon zwei Tage VOR meinem Geburtstag fertig!"

"Ich habe heute in der Schule alles vom Tag geschafft. Dann kann ich zu Hause mal nur Mathe machen."

Also ich finde das, besonders für Erstklässler, schon sehr weit gedacht und auch DURCHdacht! Keiner hängt nach... und sie überlegen sich sehr genau, was und wie viel sie arbeiten. Das finde ich echt klasse!!!

Und somit bin ich mir mittlerweile sicher, dass ich im nächsten Jahr mit Lola-Fahrplänen arbeiten will, denn auch im kommenden Jahr, werde ich dieses Lehrwerk nutzen können.



Sonntag, 2. Juni 2013

Hol das Stöckchen!

Na, toll! Das habe ich nun davon, dass ich jemand anderen ausgelacht habe!!! Nun ist das Stöckchen zielsicher in meinem Blog gelandet... *grrrr ;o) Und das, wo ich Steckbriefe, Freundebücher und Kettenbriefe verabscheue. ICH BEKENNE! Aber was ich genauso verabscheue sind Spielverderber... Also, frisch ans Werk!

Zuerst mal die Regeln:
1) Nenne den Stöckchenwerfer
2) Beantworte die elf Fragen des Stöckchenwerfers
3) Erzähle elf Dinge über dich
4) Entwirf elf Fragen, die der nächste beantworten soll
5) Wirf das Stöckchen an den nächsten Blogger


ERSTENS:
Das Stöckchen kam von der Materialwiese.



ZWEITENS - die elf Fragen:

Was wärst du heute, wenn du nicht Lehrerin geworden wärst?
Entweder wäre ich noch Physiotherapeutin oder... NEEE, ich WÄRE definitiv irgendwie Lehrerin geworden! Kein Plan C!

Dein schlimmste Erinnerung an das Referendariat?
Ich habe GANZ EHRLICH keine schlimme Erinnerung an das Referendariat, die mich persönlich betrifft. Was mich arg genervt hat war jedoch, dass die Bewertung generell sehr willkürlich war und oft nach Nase ging!

Kaffee oder Tee?
Das kommt drauf an... Ich trinke beides gerne. Außer Früchtetee...
Allerdings muss ich wohl dazu sagen, dass ich Milch mit Kaffee drin trinke ;o)

An deinen Kollegen magst du...
Ich formuliere um. An den Kollegen, DIE du magst, magst du...
... dass ich mit ihnen gut und unkompliziert zusammenarbeiten kann.
... dass ich mich bei ihnen ausmotzen kann.
... dass ich mit ihnen auch mal (schulische) Experimente wagen kann.
Ergänzend sage ich dazu noch, dass man nicht jeden mögen muss, aber man sollte (und das gilt für JEDEN Beruf!) so professionell sein und das Persönliche hinter dem Beruflichen zurückstellen, können, weil man ja meistens dasselbe Ziel verfolgt und es gemeinsam einfach leichter erreicht.

Wenn du etwas rückgängig machen könntest, was wäre es?
NICHTS! Ich würde vll das eine oder andere anders angehen, aber ich möchte nichts, was ich getan habe, rückgängig machen. Der Typ Mensch bin ich einfach nicht. Ich stehe zu dem was ich gemacht habe und wenn ich etwas tue, hat das meist Hand und Fuß. Fehler gehören eben dazu...

Dein schönster Moment in der Schule?
Oh, das kann ich gar nicht so richtig fest machen. Ich finde es sind die kleinen Momente, die mich schmunzeln lassen und an die ich mich immer gerne erinnere. Gott, hört sich das geschwollen an!!!
Zum Beispiel wenn ein Erstklässler vor dir steht und singt: Baby bitte mach dir nieeee mehr sorgen um Geld, gib mir nur deine Hand, ich kauf dir morgen die Welt...
SOWAS EBEN! :o)
Oder wenn du an der Tafel stehst, mit dem Rücken zu den Kindern und plötzlich ein Kind ruft: Frau Scheufler, weißt du was... ICH WÜRD' DICH HEIRATEN! *hehe

Schule oder Ferien?
Ach, herrjeh... Schreibe ich jetzt Ferien, heißt es: IST DIE FAUL ODER WAS? Schreibe ich Schule, bin ich ein STREBER! :o) Also sechs Wochen Sommerferien sind mir zu lang, soviel kann ich sagen. Aber ansonsten habe ich rein gar nichts gegen Ferien einzuwenden. Und in die Schule gehe ich gerne. Ich hatte irgendwie noch nie das Gefühl morgens "zur ARBEIT" zu fahren. (Das war bei meinem alten Job schon so!!!)

Was ist dein Laster?
Ich bin konsequent inkonsequent! Nicht unbedingt in der Schule... aber zu Hause schon. Beim Aufräumen, beim Essen (wenn ich mir vornehme gesünder zu essen, z.B.), ... Ansonsten natürlich Süßkram, aber das ist ja ein Mainstream-Laster.

Stellst du lieber Fragen oder beantwortest du sie lieber?
Halb und halb... Kommt auf die Fragen an und darauf, ob ich grad 'nen kreativen Moment habe.

Was bringt dich in der Schule auf die Palme?
Oha! Ich weiß nicht, ob ich damit anfangen sollte, diese Frage zu beantworten. Da bekomme ich direkt Puls. ;o) Ich müsste das aufteilen in a) im Unterricht b) im Kollegium c) von außen auferlegt (Schulamt und Co.) Aber das würde wohl zu weit führen.
Deshalb nur ein zwei SÄTZE, die mich megamäßig auf die Palme bringen:
Das war schon immer so! Das haben wir vorher noch nie gemacht! Es hat bisher auch immer so geklappt, wieso sollten wir es jetzt anders machen?! *aaaah

Elf Fragen sind ganz schön viel, oder?
JA!!!


DRITTENS - elf Dinge über mich:

EINS
Ich kann es hassen, wenn ich morgens mit meinen Socken in eine Pfütze im Bad trete! Die Socken müssen dann SOFORT ausgezogen werden... IGITT!

ZWEI
Ich war mal Physiotherapeutin in einer Querschnittklinik.

DREI
Ich finde, es gibt eine Menge Dinge, die überbewertet werden: Antiautoritäre Erziehung steht ganz oben auf meiner Liste.

VIER
Ich schaue zu viel Fernsehen! Oder eher gesagt... ICH HÖRE FERNSEHEN! Und ich liebe Serien. Zum Beispiel Gilmore Girls - davon habe ich seit neuestem sogar die große DVD-Sammelbox! JIHAAAA! Und gerade läuft Staffel vier im Hintergrund.

FÜNF
Ich bin ganz ganz ganz furchtbar neugierg. Oder anders formuliert, bin ich einfach immer froh, wenn ich ALLES weiß!

SECHS
Ich mache mich selbst damit wahnsinnig, dass ich lieber riskiere alles fallen zu lassen, als zwei Mal zu laufen!

SIEBEN
Ich kaufe FAST jeden Tag nach der Schule ein und kann es nicht verstehen, WIE man es schaffen kann, für eine Woche im Voraus zu planen. Woher zum Teufel, soll ich wissen, was ich übermorgen oder überübermorgen essen will???????????

ACHT
Mein Motivationsproblem verschwindet Augenblicklich, sobald ich feststelle, dass ich ein Zeitproblem habe!

NEUN
Ich kann mich dermaßen in Sachen reinsteigern, dass es nicht mehr schön ist! Aber ich weiß darum und arbeite stetig dran... mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg! ;o) Manchmal WILL ich mich auch einfach reinsteigern!

ZEHN
Ich finde es unerträglich, wenn jemand Bücher umklappt, Ecken reinmacht, Seiten rausreißt, Sachen darin markiert oder sie in irgendeiner anderen Art und Weise misshandelt.

ELF
Ich liebe unnützes Wissen!
Wusstet ihr, dass die Ohren das ganze Leben lang weiterwachsen?
Oder, dass Doromanie das ungezähmte Bedürfnis ist, anderen Geschenke zu machen. (Ich hätte gerne einen Freund mit Doromanie!)
Jeder vierte Kopierer der kaputt geht, geht darum kaputt, weil sich jemand darauf setzt, um seinen Hintern zu kopieren.
Die Freiheitsstatue hat die Schuhgröße 3500.
In Illinois dürfen Monster das Stadtgebiet nicht betreten.
Aber das nur nebenbei...


VIERTENS - elf Fragen:
1.   Ein Geschenk, an das du dich gerne erinnerst...
2.   Welches Schulfach hältst du für überflüssig?
3.   Dein Lieblingswitz...
4.   Couchpotatoe oder Sportskanone?
5.   Welches ist dein Lieblingskinderbuch?
6.   Was hast du zuletzt "wiedergefunden"?
7.   Gibt es etwas, dass du IMMER mitnimmst, egal, wohin du verreist?
8.   Hast du mal etwas gemacht, was eigentlich verboten ist?
9.   Gibt es ein Kleidungsstück, das du total lächerlich findest?
10.  Sommersonnenurlauber oder Skipistenflitzer?
11.   Was tust du absolut gerne und immer wieder?


Meine Stöckchen gehen an: Marion und ihre Kruschkiste, an den neuen Blog Ideenreise von Daniela und an Kerstin von der Krabbelwiese, sofern diese drei das Stöckchen noch nicht hatten. Ich habe ein wenig den Überblick verloren :o)


Amsterdam!

Da solltet ihr mal hinfahren :o) Ich war ja schon mal dort, aber da habe ich die Stadt irgendwie anders wahrgenommen. War aber schon vor etlichen Jahren und es kommt ja auch immer darauf an, mit wem man 'ne Städtetour macht. Das geht nicht mit jedem gut...

Hier ein paar Impressionen:

Zuerst das abgespacete Hotel in dem wir geschlafen haben.






Und ein bisschen Stadtkram:











At Madame Tussauds:

Das WÄRE ich mit George, wenn es 
nicht TOTAL unscharf wäre! MIST!












Der coolste Laden:




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...