Sonntag, 25. September 2016

Ausleihliste für die Klassenbücherei

Ich habe ja bereits irgendwann mal Ausleihkarten für die Klassenbücherei veröffentlicht. Das funktioniert nun bei den Erstklässlern natürlich noch nicht so gut. Deshalb habe ich mich jetzt für eine Liste entschieden, die ich zunächst erstmal selber ausfülle, bis die Kinder soweit sind, das selber zu tun...

https://dl.dropboxusercontent.com/u/59084982/Ausleihliste%20Klassenb%C3%BCcherei.pdf







Samstag, 24. September 2016

Abstandsfinger

Ich weiß, ich weiß... Das gibt's schon zu Hauf im Netz. Aber da waren mir immer die Finger oder Pfeile oder so zu dick. Also hab ich's kurzer Hand nochmal selber gemacht...


https://dl.dropboxusercontent.com/u/59084982/Abstandsfinger.pdf


Sonntag, 18. September 2016

Alles hat seine Zeit...

So ist es wirklich, habe ich diese Woche festgestellt.
Der Schulanfang nach den Sommerferien fällt mir sowieso immer etwas schwer, Schulanfang mit Erstklässlern ist da noch mal etwas ganz anderes. Wenn dann noch viele Termine hinzukommen, die man weder absagen noch verschieben kann und du einfach nur rotierst, zieht die Woche sich gerne auch mal wie Kaugummi und am Ende deiner Kraft und deiner Nerven ist noch ziemlich viel Woche übrig.
Solche Wochen kennen wir alle...
Wenn dann noch ein familiärer Trauerfall gefolgt von deinem eignen Geburtstag dazukommt, du in der Woche kaum geschlafen hast und dich ziemlich erschöpft fühlst, weil die Wochen zuvor geprägt waren von Sorge, ist das Maß der Dinge irgendwann voll... So habe ich in diesem Jahr das allererste Mal nicht meine Freunde am Geburtstag bei mir gehabt, weil ich einfach müde war. Müde von den letzten Wochen, müde vom Vortag...
Nun, da alles rum ist, der Sonntag vor mir liegt und ich endlich mal wieder riiiichtig gut geschlafen habe, sieht die Welt schon wieder viel freundlicher aus :o) Ich tüftele heute ein bisschen was für die Woche, habe vorhin schön gefrühstückt und meine große Tasse Kaffe steht hier noch vor mir.
Blogtechnisch lasse ich es weiterhin so laufen, wie es in den letzten Wochen lief. Ich schreibe dann etwas, wenn ich Lust habe, ich stelle dann etwas zur Verfügung, wenn ich etwas gebastelt habe und ich versende dann Passwörter, wenn ich Zeit und Nerven und Lust habe. Damit muss man sich bitte anfreunden (besonders mit der Sache mit den Passwörtern), denn das ist nun jetzt einfach so. Der Blog ist einfach ein großer Zeitfaktor. Und er ist mein HOBBY! Ich mache das nicht professionell und ich bin auch keinem irgendwie "etwas schuldig". Das Material ist kostenlos und außer eine Email zu schreiben, in der man vll auch noch etwas freundlich ist, muss man nichts tun, um es herunterladen zu können. Das bitte ich im Kopf zu behalten... Auch wenn jmd DRINGEND das Material morgen oder am besten gestern braucht. Ich versende, wenn ich Zeit habe. Ich blogge gerne, sonst würde ich es nicht schon so lange tun, aber... alles hat seine Zeit und die versuche ich mir gerade sinnvoll und für mich gut handhabbar einzuteilen. In diesem Sinne... hier noch ein paar Bilder aus der letzten Woche:

Die Eisbären schreiben... es ist unglaublich, was viele Kinder nach zwei Wochen Schule (ohne Einschulungswoche gerechnet) schon Tolles können...





Die Eisbären "üben" Freiarbeit... es wird gerne gebaut, wie man sehen kann :o)





Die Eisbären "schnuddeln" aber auch total gerne und vergessen noch ziiiiiemlich oft, dass man mal warten muss bis man dran ist ;o) (schnuddeln ist hessisch!)


Tja und so ging dann die dritte gemeinsame Woche ins Land und die Eisbären werden immer mehr zu richtigen Profischulkindern :o)

Ab nächster Woche wird unser kleiner Tisch im Klassenraum mal etwas herbstlich gestaltet. Mein Beitrag sind diese gestern erstandenen großen Pilze. Den Rest bringen die Kinder mit, da bin ich sicher... 



Und hier noch der Rest "meiner Woche"...








Donnerstag, 15. September 2016

Passwort


Informationen zum Passwort findet man unter den FAQ und beim Impressum! Bitte dort nachlesen... Danke *valessa

Dienstag, 13. September 2016

Heute in der AG...

... endlich mal Papierflieger bauen, ohne dass es einem verboten wird :o)


Also ICH kann das nur empfehlen... Ich liebe ja selber das Falten sehr, schon als Kind... Und es hat mich total gefreut, wie die Kinder heute angefixt waren, mal einen anderen, als den Otto-normal-Flieger zu falten :o)


Samstag, 10. September 2016

AG: Bauen und experimentieren

Ich habe in diesem Jahr das Glück im Rahmen unseres Nachmittagsangebots eine AG anbieten zu dürfen. Einfach mal Sachen machen, die morgens keinen "Platz" haben und für die immer zu wenig Zeit ist.

So habe ich letzte Woche direkt mal mit dem Planetenglibber angefangen, den Sylvia auf Arnienotizblog vorgestellt hatte. Eine Riesensauerei, für mich unvorstellbar mit 20 Kindern aber auch ein echter Spaß!!!



Diese Woche wollen wir nun alle möglichen Papierflieger falten und aus dem höchsten Fenster starten lassen :)


Nun suche ich noch weitere Ideen... Murmelbahnen werden wir bauen, aber dazu müssen wir erst Material sammeln...

Kennt ihr praktikable Experimente und habt ihr Ideen, was man mal bauen könnte... Es sollte in einen AG namens: "Bauen und experimentieren" passen. Danke schon mal...


Freitag, 9. September 2016

Mal so ne Idee...

Ich habe freitags in meiner Abordnungsschule in der vierten und fünften Stunde Mathe. Für die Kinder und mich wird das sicher ab und zu mal schwierig. Man ist ja freitags doch etwas ausgepowert. Ich habe den Kindern also versprochen, die Stunden so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten. Vor allem die Fünfte. Heute habe ich dazu Übungsmaterial mal anders angeboten. Hier - nur mal so als Anregung - zeige ich euch die Idee.

Ich habe mit dem Worksheet Crafter Übungen erstellt und je fünf davon auf ein Blatt gepackt:


Dazu gab es einen "tierischen" Laufzettel.




Interessanter Weise kam kein "Gemaule" und fast ALLE haben ALLES geschafft. Obwohl es nix anderes war, als im Mathebuch. Es sah halt "nur" netter aus. Aber das darf man eben nicht unterschätzen... JUHUU!

Mittwoch, 7. September 2016

Der Federmäppchenparkplatz...

... löst hoffentlich die Problem der Eisbären, ständig auf einem pickepackevollen Tisch zu arbeiten. Und über Berg und Tal zu schreiben... Mal schauen. Das Schild klebe ich morgen oben rechts oder links in die Ecke des Tischs.

Da wird dann das Mäppchen dann geparkt und zwar am Anfang des Tages und erst am Ende des Schultages wird es wieder eingeräumt. Denn... die Ersties räumen gerne - hin und her, rein und raus, unter den Tisch und wieder nach oben, Ranzen auf und zu... ;o) Irgendwie hatte ich das gar nicht mehr im Kopf, dass das so ist... *gg

https://dl.dropboxusercontent.com/u/59084982/Federm%C3%A4ppchenparkplatz.pdf

Sonntag, 4. September 2016

Der Buchstabenlehrgang

Ich wollte normalerweise einen großen Stationsplan aufhängen, an dem die Kinder jede erledigte Station abhaken. Dann dachte ich eben, oh jeh, was gibt das wohl für 'ne Lauferei?
Also probiere ich es nun wie folgt: Jedes Kind hat einen kleinen, laminierten Laufplan, auf dem die einzelnen Stationen abzuhaken sind, für sich und ein großer hängt aus. Auf dem der erledigte Buchstabe abgehakt wird, wenn alles fertig ist. Das ist für die Phase, in der wir nicht mehr so parallel arbeiten und einige schon schneller fortschreiten für mich wichtig, damit ich weiß, wie weit jeder bereits gekommen ist...



Die ersten Tage...

... in der ersten Klasse, sind eeeeecht anstrengend. Das hatte ich ganz vergessen. Nichts desto trotz macht's aber auch einen Riesenspaß :o)


Unsere Eisbärenfamilie hat ein neues Mitglied bekommen...



Mithilfe der Anlautbilder von der Klettseite, haben wir ein bisschen
angefangen mit der Anlauttabelle zu arbeiten.





Danach ging's weiter in diesem Heftchen. Das habe ich von einem Kollegen und ich kann es derzeit leider nicht weitergeben, sage ich gleich dazu... Aber vll gibt es das bald irgendwo :o)



Ich war diese Woche noch im T€di und habe Straßenmalkreide besorgt, damit wir auf dem Schulhof Buchstaben und Zahlen schreiben üben können. Außerdem gab es diese Mini-Memoboards, da konnte ich nicht wiederstehen. Mal sehen, wofür die gut sind. 




Dann war da noch... das stundenlange Ausschneiden dieser Materialien. Unglaublich, dass gekaufte Materialien, für nicht sooo wenig Geld, leider nicht vorperforiert sind. Das war sehr, sehr mühsam und hat ewig gedauert... Wirklich ewig, weil man die weißen Linien irgendwie kaum sehen kann. Ich zumindest. Aber das mag mein persönliches Problem sein. Bleibt zu hoffen, dass sie gerne und oft genutzt werden, damit die 4 bis 6 Stunden Schnippeln lohnenswert waren. ;o)



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...