Donnerstag, 2. März 2017

Kopiervorlagen im Malordner

Vll kennt ihr das auch? Ihr habt einen Malorderner "für zwischendurch" in eurer Klasse und immer immer immer sind die Kopiervorlagen weg. Ich hab keine Lust die irgendwo extra aufzuheben und deshalb wende ich folgenden, schon seit Jahren gut funktionierenden, Trick an: Ich schneide einfach eine große Ecke oben rechts ab! Das klappt super... Ist kein weiteres Blatt da, bringen mir die Kinder die Vorlage und ich kopiere neu, wenn ich Zeit habe. Ich lieben so einfach Lösungen...


Heute kam ein Schüler meiner Eins zu mir und meinte: Weißte was ich NICHT verstehe?! Wenn du da 'ne Ecke abgeschnitten hast... Wie macht das denn der Kopierer, dass die hinterher wieder dran ist?

Ja, schlaue Fragen :o)


Kommentare:

  1. das hab ich mich auch schon immer gefragt... ;-))

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für den Tipp. Ich habe auch schon eine Markierung mit gelbem Textmarker angebracht, die wird zumindest von unserem Kopierer nicht mitkopiert, fällt aber sehr auf.
    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  3. Ich markiere das letzte Blatt, also mein Original, immer mit einem Leuchtstift. Den kopiert der Kopierer nicht mit, aber die Schüler "ärgern" sich, weil da schon was drauf gekritzelt ist und nehmen das Blatt deshalb nicht mehr aus der Hülle...
    Aber das mit der abgechnittenen Ecke ist auch eine gute Idee! :-)
    Viele Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Ich packe die Malvorlagen oder Arbeitsblätter immer in eine Folie. Verabredet ist, dass das letzt Blatt nicht genommen werden darf. Dies funktioniert fast immer ;). Bei Stationsverfahren oder Lerntheken kopiere ich mein Original gerne auf ein pastellfarbiges Papier. Wenn ich davon später eine weitere Kopie anlege, kommt es dabei nicht zu einem Kopierschatten, wie bei kräftigen Farben. Die Sache mit der Ecke finde ich allerdings auch herrlich einfach:).

    AntwortenLöschen
  5. Ich Laminiere meine Kopiervorlage oft zusammen mit einem Lösungsblatt ein! (Also beidseitig : vorne Lösung, hinten Vorlage )Das hat den Vorteil, dass beim späteren Wegheften der Stationen, alles automatisch beieinander bleibt! Ansonsten bin ich aber auch eine große Ecken-Abschneiderin! Ich schneide nämlich in den Arbeitsheften der Kinder immer unten auf der Seite die Ecke ab, wenn Vorder- und Rückseite vollständig bearbeitet und kontrolliert sind! So fällt das umständliche Geblättere weg, um die aktuelle Seite wieder aufzuschlagen!

    AntwortenLöschen
  6. Ich hefte vor die Kopiervorlage immer ein rotes Blatt mit der Aufschrift "HALT!"
    Die Schüler kommen dann immer zu mir und geben Bescheid, dass die Blätter aufgebraucht sind. Klappte bei jeder Klasse spitze bisher.

    AntwortenLöschen

Bei Fragen zum Passwort bitte keinen Kommentar posten, sondern in einem der beiden Blogs lesen. Dazu gibt es genügend Beiträge. Danke!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...